AUSSTEHEND USB Peripherie selber bauen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Shorty, 13. Februar 2017.

  1. Shorty

    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2015
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    260
    Vorname:
    Jonas
    Hallöchen, hier mal eine Frage an die Technikbegeisterten unter euch.

    Welche Möglichkeiten habe ich, mir ein USB Eingabegerät custom zu bauen?
    Mag erstmal komisch klingen aber ich geb' euch mal ne kleine Info.

    Warum? - Naja, wer viel in Flugsimulationen unterwegs ist wie ich, der will nicht die ganze zeit Komische Tastenkombinationen auswendig lernen (Strg+Alt+Shift+P), und sich einen zusätzlichen Tastenblock zu kaufen ist auch irgendwie komisch. Da kommt doch die Idee sich ein Panel selbst zu bauen.

    Wie soll das Aussehen? - Die Künstlerische Freiheit ist insofern irrelevant, dass es ziemlich egal ist ob das Board am Ende Schwarz oder Grün ist, mir geht es ja nur um die Technik. Wer sich noch nichts darunter vorstellen kann, hier mal ein Bild:

    2.
    Just for Example

    Was ist die Idee? - Es gibt im Internetz zwar viele Tutorien wie man sowas baut, aber dort wird im Grunde nur darauf eingegangen wie man die Platten zurechtschneidet und das ganze anmalt. Da ich Handwerklich eher begabt bin, interessiert mich nur das Technische dahinter. Ich bin durch Zufall auf ein sogenanntes "USB-Interface" gestoßen. Allerdings bin ich noch unsicher wie das letztendlich funktioniert, weil niemand einen ordentlichen Schaltplan mitliefert. Zudem weis ich auch nicht ob ich bei den Analogen eingängen nur Stufenlose Regler anschließen kann, oder auch einen (An)/Aus/(An) Kipper oder andere Schalter. Bei den Digitalen ist das ja klar.

    Also bitte, wer irgendwelche Erfahrungen oder sonstiges in diesem Bereich hat, meldet euch doch bei mir, ich wäre sehr froh so ein Projekt umsetzen zu können.

    LG, Shorty :D
     
    Wild-Dog und Sceinox gefällt das.
  2. Sceinox

    MemberInaktiv

    Registriert seit:
    2. Mai 2015
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    48
    Vorname:
    Manuel
    Ich denke, wenn ich sowas sehe, sehr an Arduinos.

    Schalter und Buttons kann man einfach per Flankenerkennung schauen, ob sie gedrueckt wurden (High/Low).
    Diese Drehregler kann man per Servo realisieren, ServoRead oder so.

    Und die Signale kann man dann per Arduino per USB an den Rechner schicken und z.B. ne Tastatur emulieren. (Keyboard.write)

    Sollte dann so aussehen, dass z.B. Button X wird gedrueckt, Flankenerkennung fangt das ab und senden nen Keystroke an den PC, der ne gruslige Tastenkombination ist. Und diese gruslige Tastenkombination wird in der Steuerung auch eingestellt.


    Finde das Projekt an sich sehr interessant.

    Ich wuerde dir empfehlen mal in den naechsten oertlichen Hackerspace zu fahren.
    In dem Hackerspace, in welchem ich Mitglied bin, wird n komplettes SmartHome per Arduino betrieben.

    Dort wirste sicher einige Leute finden, die Ahnung von der Materie haben

    =============================================

    Preistechnisch:

    Auf Aliexpress findest n Arduino nano fuer 3 Euro
    100 Buttons kriegste fuer 1,50 Euro
    2 Servos kriegste fuer 10 Euro

    n paar Kabel findest du bestimmt irgendwo rumliegen.
    Loetzinn findet man auch irgendwo

    Wennste mehr vergleichst, dann kommste bestimmt noch billiger weg
     
    #2 Sceinox, 13. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2017
    De4thHunter2012, LastSign und Wild-Dog gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit deinem Klick auf OK stimmst du der Nutzung von Cookies zu, andernfalls ist die Funktionalität unserer Seite eingeschränkt.