ERLEDIGT PC Hardware Probleme

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von The-Mr-Ja-mei, 5. November 2013.

  1. The-Mr-Ja-mei

    The-Mr-Ja-mei Community-Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dominik
    Leider hab ich seit kurzem Probleme mit meinem Gaming-PC. Der Computer will sich nicht ganz starten. Wenn ich die Power-/Reset Knöpfe drück passiert nicht viel. Die CPU Lüfter und Grafikkarten Lüfter sowie der hintere Gehäuse Lüfter starten sich. Die letzenden Tage habe meinen Pc über die Power-/Reset Knöpfe am Mainboard gestartet. Ich habe ersten den Power Knopf gedrückten und dann den Reset Butten bis sich die beiden Front Lüfter sich drehten. Doch dieses funktioniert nicht mehr. So kann ich den Monitor und die Grafikkarten als Fehler ausschließen. Sowie meine SSD wo Win7 und Origin installiert sind und die HDD läuft sonst auch fehlerlos. Die Soundkarte gibt auch Sound aus, wenn sich Windows startet. Das Netzteil liefert auch Strom. Doch nur ein Ramriegel von beiden funktioniert(der beim CPU Lüfter). Ich wäre dankbar für Lösungsvorschläge.

    Meine Hardware:

    CPU: Intel i7 3770k
    Grafikkarte: Asus GHZ Edition AMD Readon 7970
    Mainboard: AsRock Fatal1ty z77 professinal
    Soundkarte: Asus Xonar DS
    Gehäuse: Sharkoon T28
    HDD: WD Green 4TB
    SSD: Crucial CT120M500SSD1
    Netzteil: LC Power 750W
    Ram: Corsair Vengance 2x8 GB
     
  2. DEMON

    DEMON Community-Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Benny
    Ich habe zwar absolut keine ahnung was du uns da mit dem power/reset knopf etc gedöhnt dort mitteilen willst, aber wenn ich derartige probleme mit meinem pc habe, dann wird erstmal die bios batterie entfernt und die stromversorgung getrennt.
    dann bios batt wieder druff stromversorgung dran und nochmal versuchen..
    sollte dies keinen erfolg gebracht haben dann zerlege ich den pc komplett
    also alles aus dem gehäuße ausbauen und dabei gleich mal alle lüfter kühlkörper steckverbindungen etc putzen... (wärmeleitpaste neu nicht vergessen)
    nachdem man dann alles wieder zusammen gebaut hat lief bei mir bis jetzt eigentlicvh alles wieder problem los.

    Normalerweise gehen PC Komponenten eher sehr schlecht bis garnicht kaputt solange sie einfach nur benutzt werden (netzteil ausgenommen).
    was jedoch häufiger "defekt" ist sind einfach die ganzen kontakte zwischen den bauteilen und die sind nichtmal defekt sondern einfach nur verdreckt.
    für so eine "reparatur" berechnet ein pc fachmann gut und gerne mal 100€ dabei ist es für ihn unter 1 Std. arbeit mit PC zerlegen etc und meistens steht auf der rechnung dann noch irgentwelche sinnlose hardware die er dir neu verticken konnte dann wirds gleich nochmal teurer.



    PS: Ich habe solche probleme öfter :D jedoch mit etwas steinzeit mäßigerer Hardware als deiner :)
     
  3. WoodE

    MemberInaktiv

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ewald
    Sonst kommt noch das MB in Frage, bau mal alles aus und cardboarde das ding mal, also raus auf n stueck karton legen, dann die cpu rein und mal booten versuchen, wenn du nen lautsprecher anschließen kannst, auf die POST piepser hören, MB handbuch hernehmen und die codes die da gefiept werden nachlesen.

    Wenns das MB nicht ist dann immer komplexer werden, also RAM dazu, dann GPU, dann FP, etc. dann findest den fehler schon ^^
     
  4. Hansi

    Hansi Community-Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hannes
    Zitat: Doch nur ein Ramriegel von beiden funktioniert(der beim CPU Lüfter). Ich wäre dankbar für Lösungsvorschläge.

    Dann wechsel den Riegel mal aus. Sonst wäre noch NT oder Board denkbar. Wenn möglich auch einfach mal tauschen :)
     
  5. Starter
    Starter
    The-Mr-Ja-mei

    The-Mr-Ja-mei Community-Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Dominik
    Ich hab mich mal einen Nachmittag hingesetzt und meinen gesamten Computer gesäubert, doch leider tritt immer noch das selbe Problem auf. Das Mainboard hat eigentlich eine schöne Funktion namens Dr. Debug. Doch diese Funktion bleibt leider auch ausgeschaltet. Ich habe Dr. Debug die letzten male beim Hochfahren beobachtet und wenn der Monitor ein Signal bekommt zeigt Dr. Debug eine Zeit lang den Fehler A2 an(Mainboard zurücksetzen mit der clt CMOS Taste), doch dieses tut leider nichts zu Sache, weil der Fehler bleibt.
     
  6. Hansi

    Hansi Community-Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Hannes
    starte mal ohne Grafikkarte also nehm die onboard und teste mal ob alles läuft. Kann sein das das Netzteil zu wenig Leistung bringt und die Graka frisst ja ne menge ^^
     
  7. WoodE

    MemberInaktiv

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Ewald
    klingt aber doch stark nach dem MB, mach was ich geschrieben habe... FEhlersuche is shit aber muss sein... und wenns nit mal bootet is das eher ein signal fuer totes MB...
     
  8. DeltaGaming

    DeltaGaming Community-Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Marcel
    Ach Dominik was hast du den jetzt wieder gemacht :cool:
     
  9. Polaris32

    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Benny
    @demon: es gibt da auch einen netten jumper auf jeden MB der CLEAR CMOS oder ähnlich heißt, dann kann man die batterie da lassen wo sie ist

    @mr ja mei: bios reset auf jeden fall als erstes probieren! Wenn das nicht tut: woodE hat dir da nen ziemlich guten tipp gegeben, genau so würde ich auch vorgehen
    (auch wenn ich erstmal übliche verdächtige ausbaue bevor ich die ganze maschine zerlege)
    auf jeden fall nie ein defektes ram modul drin lassen!

    von nem toten MB würd ich hier noch nicht reden bevor es nicht bewiesen ist
     
  10. DEMON

    DEMON Community-Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Vorname:
    Benny
    recht hast du aber
    1: hast du immer einen jumper zu hand
    2: hat nicht jeden MB den "steckplatz" dafür

    und ob ich nun nen jumper suche (oder nen draht kurz nehme) oder einfach kurz mit einem finger den halter der bios batt zur seite drücke und mit nem andern finger die batt rausziehe. also ich weis ja nicht was schneller geht :p
     
  11. Polaris32

    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    8
    Vorname:
    Benny
    ich nehm immer den schraubenzieher und steck ihn zwischen die pins :D und bei meinem zumindest gibts sogar n taster auf der rückseite aber das gibts auch nur bei der gehobenen klasse
    bei den billigeren ist der jumper aber meistens dabei, in der form dass es 3 kontakte sind und man ich nur kurz umstecken muss
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hardware ProblemeForumDatum
ERLEDIGT Neues Haus für die Hardware muss her!Kaufberatung10. September 2015
ERLEDIGT ArmA III Scripting - Mehrere ProblemeSoftware20. Februar 2015

Diese Seite empfehlen

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit deinem Klick auf OK stimmst du der Nutzung von Cookies zu, andernfalls ist die Funktionalität unserer Seite eingeschränkt.