ERLEDIGT CPU-Kühler zum übertakten geeignet

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Voodoo, 10. Februar 2016.

  1. Voodoo

    Voodoo Bereich: ArmA III
    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    345
    Vorname:
    Lukas
    Hey Community.

    Also ich habe aktuell in meinem Desktop-PC (Midi-Tower) einen CPU-Kühler von Noctua "NH-U9B SE2". Dieser hat gerade so in mein Gehäuse gepasst aber das ist nicht mein Problem. Ich habe mich dazu entschlossen mir einen neuen PC zusammenzustellen und bin soweit ich zufrieden mit allen Komponenten... außer dem CPU-Kühler. Da ich meinen Prozessor dann auch übertakten möchte (i7-4790k) von 4.0 auf 4.5 GHz bin ich mir gerade sehr unschlüssig, ob ich meinen "alten" CPU-Kühler mitnehmen soll, also meinen Noctua einfach auf den neuen CPU packe oder nicht, da in den Reviews oftmals drin stand, dass dieser nicht fürs Übertakten geeignet ist... jetzt meine Frage an euch: Habt ihr Erfahrung mit CPU-Kühlern die auch bei übertakteten Prozessoren nicht schlapp machen? Ich möchte nämlich nicht, dass mein Prozessor abraucht, nur weil der Kühler nicht die Power hatte. Hier noch der Link zu meinem aktuellen CPU-Kühler. Ins Auge gefasst habe ich nämlich diesen hier. Das ganze nur etwas größer. Ob das passt weiß ich nicht, aber wenn es Fachmänner unter euch gibt, bitte meldet euch :)
     
  2. DarKPaRaDoXiC

    Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Vorname:
    Felix
    Hallo Armaholicer,

    habe meinen i7 4770k auf 4.5Ghz übertaktet. Nutze nen Noctua NHD15 zum kühlen davon. Die CPU schnurrt beim zocken von BF4 und beim rendern von Videos mit durschnittlich 60-65 Grad. Das einzige was mich an dem Kühler stört ist, dass es bei mir mit dem RAM sehr knapp mit der Höhe wurde, weil ich keinen LowProfile RAM verwende (benutze Corsair Vengeance Riegel). War Millimeter arbeit.
    Und sonst halt von Noctua die braunen lüfter sehen natürlich auch nicht so schön aus. Aber die bist du ja eh von Noctua gewöhnt.

    Alternativ kannst du dich doch auch mal nach Kompaktwasserkühlungen von Corsair, etc umschauen :)
     
  3. Soap3d

    Member

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    45
    Vorname:
    Sandro
    Wenn WaKü dann richtig und nich son AiO Dreck.

    Mit dem NH-D15 fährste gut, ich hab z.B. den Vorgänger NH-D14.
    Das einzige Manko: Kackbraune Lüfter und die Redux-Lüfter kosten nochma locker 20-30€ extra,
    wenns eben nich braun sein soll.
     
  4. LastSign

    LastSign Vorstandsvorsitzender | Global-Mod | Grafiker
    Vereinsvorstand

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    415
    Vorname:
    oLi
    Dreck? XD Also mit der H100i renn ich dem NH-D15 davon ^^ Sry but #trueStory ^^
     
  5. Starter
    Starter
    Voodoo

    Voodoo Bereich: ArmA III
    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    345
    Vorname:
    Lukas
    Ja die Farbe von Noctua hat mich auch schon extrem gestört... in meinem jetzigen interessiert mich das nicht so, weil Preis war gut und Effektivität war auch vorhanden. Zum NH-D15: Ist der nicht ein wenig laut? Ich meine klar, meine GraKa wäre unter Volllasat lauter, aber trotzdem und auf die Milimeterarbeit zum RAM möchte ich gerne verzichten. Baue auch ganz normale DDR3-1600er Bänke von Crucial ein (2x8GB)...

    An eine WaKü habe ich so gar nicht gedacht? Übersteigt das denn nicht ein wenig den Preishorizont? Ich kenn mich da nicht aus XD

    Bedeutet ein größerer Volumenstrom automatisch eine bessere Kühlung der CPU?
     
    #5 Voodoo, 11. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2016
  6. Starter
    Starter
    Voodoo

    Voodoo Bereich: ArmA III
    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    345
    Vorname:
    Lukas
    Ich bin dieses WE noch in Toronto, von dem her wird es da wohl nichts :/ aber nächstes Wochenende dürfte es gehen da ich am Montag nach Hause fliege. Die Sache ist die, dass ich bereits schon Ausgaben mit 1.4k gerechnet habe und ich jetzt nicht unbedingt nochmal zu viel drauf legen möchte um ne CPU-Kühlung zu haben, die auch nen übertakteten CPU auf lau hält :/
     
  7. Starter
    Starter
    Voodoo

    Voodoo Bereich: ArmA III
    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    345
    Vorname:
    Lukas
    Ja lass uns da mal nächstes WE drüber quatschen :)
     
  8. LastSign

    LastSign Vorstandsvorsitzender | Global-Mod | Grafiker
    Vereinsvorstand

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    415
    Vorname:
    oLi
    Also, um das ganze mal etwas klarer zu gestalten:

    Dein i7 4790k hat nicht 4GHz, er hat 4.4GHz :D

    Daher ist dein Taktziel von 4.5GHz ohnehin kein unterschied in Temperatursicht.

    Ein realistisches und einfach umzusetzenes Taktziel wäre da die 4.8 oder 4.9GHz Marke.

    Was da nun die Kühlung angeht, kommst du auch prima mit einer Luftkühlung hin, wie z.B.Noctua NH-D15, Thermaltake Frio oder Scythe Ninja 4. Defakto wirst du deinen CPU niemals so auslasten das diese Kühler ihm nicht Herr werden. (im normalen nutzungsszenario)

    Ein Modulare Wasserkühlung macht erst Sinn wenn du die GPU mit unter Wasser setzt, was jedoch Preislich jenseits der 300€ liegt (auch single CPU Kühllösungen gehen nicht unter 200€ Qualitativ gut aus, Qualität geht hier sehr, sehr deutlich vor).
    Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Beste Cooling ergebnisse für CPU und GPU. Leise und Effektiv.
    Die nachteile sind klar in der Montage und Wartung zu sehen (Ja sowas braucht Wartung ^^) sowie der höhere Preis.
    Weiterer Nachteil hinsichtlich der GPU, klatscht du damit den wiederverkaufswert der GraKa weg. Da sie von ihrem Werkslüfter befreit werden muss.

    Eine AiO-Wasserkühlung wie die Corsair 100i GTX oder Artic Liquid Freezer 240 stellen ein mittel dar. Sind aber für CPU-Only Kühlung bei einem normalen 24/7-OC die wohl beste Wahl. Da leise und praktisch.
    Hat man wie ich, so ein dramatischen Hang zu aufgeräumten und möglichst leeren Gehäuse, zwecks Airflow und Ästhetik, punktet ebenfalls die AiO-Lösung.

    Da sie der WaKü-Vollausbau vorraus hat, das man beim Gehäuse kauf, neben der verbaumöglichkeit für einen Radiator, noch an eine Pumpe, Reservoir und Leitungen denken muss, was die Auswahl deutlich verbessert, gerade im günstigeren Bereich.

    Was das Argument der der größe angeht Kalle, ist das wieder die Frage der Nutzung, baut er seine GraKa nicht mit in die WaKü ein, braucht er auch max. einen 240er Radiator und der ist Standard bei AiO. Zudem gibt es bereits mehrere 280er Modelle und EKWB stellt sogar seit neuestem eine 360er Lösung vor die per CPC-schnelltrennkupplung mit allen gängigen WaKü system kombinierbar ist und dabei die Reserven hat.

    2ter Punkt, gehts dir beid er AiO um 5°C nicht aus (und ja 5°C ist schon ein sehr netter Schritt) machst du ein P&P daraus. Push and Pull. Sprich, statt den üblichen 2 Lüftern Oben oder unten eben 4 Lüfter. Wie gesagt macht ein Loop erst Sinn mit der GraKa im System (maybe noch die Northbridge und den RAM dazu für ganze extreme :D )

    Nun kommen wir also mal zum Logischen. Was ist dein OC-Ziel? (da die angesprochenen 4.5GHz ja nicht wirklich ein OC ziel sind, da reicht das anheben des Multiplikators um 1 und wenn man ganz Tricky sein will den Ring-Multiplikator um 2 anheben und die Spannung bei 1.24/1.25V fixieren).

    Wieviel Arbeit/Geld willst du aufbringen? Und was ist deine Tolleranz bei der Lautstärke. Letzteres entscheidet zwischen Luftkühlung und AiO/Modular-Wasserkühung. Du wirst, selbst wenn du im normalfall niemals das Worst-Heat-Scenario erreichst (sowas wird beim OC nur Testhalber mit Prime95 erzeugt um Reserven auszuloten) die Luftkühlung bei 4.9GHz in Leistungshungrigen Spielen recht deutlich hören. Das ist Naturbedingt, durch Vibrationen und Luftverwirbelungen bei Luftkühlungen.

    Was jedoch für alle Gangarten gilt: Willst du OC betreiben brauchst du ein sehr guten Air-Flow, sprich ausreichend gute(!!) belüftung am Gehäuse. Keine billig Lüfter, sondern die Teile mit 15-25€ pro Stück von Noctua oder Blacknoise.

    Am ende stehen auf der einfachen und pflegeleichten Seite die Luft und AiO Lösungen dafür hast du bei einer Komplett-WaKü die Felxibilität das System auf neue Komponenten anzupassen, deine GraKa mit einzubaun und Optisch liebreizende Konstrukte zu entwerfen. Letzteres bringt wohl nur was wenn du ein Fenster im Gehäuse hast und den PC aufm Tisch abstellst. :-D
     
  9. Starter
    Starter
    Voodoo

    Voodoo Bereich: ArmA III
    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    345
    Vorname:
    Lukas
    Also laut Alternate und Mindfactory hat der 4790k 4.0 GHz :D ich weiß nicht ob ich mich da verlesen habe oder du weißt evtl mehr als ich (was nicht unbedingt schwer ist XD ). Sollte dem tatsächlich so sein, wäre ein Ziel von 4.8 GHz durchaus in meinem Sinne :D

    Okay, also für mich hat sich die WaKü somit erledigt. Ja schön leise und bestimmt auch sehr effizient aber das ist es mir preislich nicht wert.

    Was meinst du genau mit Push and Pull? Also faktisch wird es das Aerocool XPredator Gehäuse. Mitgeliefert werden 2 Fans, einer vorne einer hinten. Desweiteren werden 2 GraKas eingebaut werden (EVGA GTX 970 SC ACX 2.0), beide mit Backplates. An der Seite werden 4 Fans eingebaut (passend zu denen die bereits im Gehäuse sind). Bei diesen liegt das Luftfördervolumen bei 55-140 qm³ pro Fan und die schließe ich an eine Lüftersteuerung an. So wie es auf den Bildern des Gehäuses aussieht werden die Lüfter sowohl "vor" den GraKas und der CPU sein, ich weiß also nicht genau wie du dir einen gescheiten Airflow vorstellst. Sollen dann z.B. die unteren beiden die Luft reinsaugen und die oberen beiden raus, weil das wären ansonsten ja 5 Lüfter die die Luft reinsaugen und nur einer der sie raussaugt? Oo

    Abschließend, für den CPU kommt nur eine normale CPU-Kühlung in Frage. Bei der sehe ich "Airflow"-technisch nicht das riesen Problem, da der/die Lüfter ja zur Gehäusefront zeigen und der Luftstrom im Gehäuse dadurch ja aufrecht erhalten wird.
     
  10. DerHawky

    Member Stream-Team

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    15
    Vorname:
    Dominik
    Ich hab im Moment nen Dark Rock Pro 3 aufn alten Rechner mit dem 4790k läuft im Moment Stable auf 4,8 Ghz bei 52 Grad unter last. Wie übertaktbar der 4790k ist ist aber sehr Modell abhängig daher kommts drauf an was du genau erwischt hast.
     
  11. Starter
    Starter
    Voodoo

    Voodoo Bereich: ArmA III
    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    345
    Vorname:
    Lukas
    Also ich habe mir gerade mal die Produkdetails vom Dark Rock 3 und Dark Rock 3 Pro angeschaut. Faktisch haben die die gleiche Luftfördermenge, nur dass der Pro 3 halt etwas größer ist und sich schneller dreht Oo warum dann die Luftfördermenge die gleiche ist, verstehe ich nicht, weil ansich müsste die ja höher sein, oder? Ich möchte da aber auch auf Nummer sicher gehen und ich denke mit dem Dark Rock 3 Pro wäre ich dann wohl ganz gut beraten und obs jetzt 52 oder 54 Grad sind, macht wohl keinen großen Unterschied. Danke für eure Mithilfe :)
     
    DerHawky gefällt das.
  12. LastSign

    LastSign Vorstandsvorsitzender | Global-Mod | Grafiker
    Vereinsvorstand

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    415
    Vorname:
    oLi
    Das ist schon ganz richtig, 4GHz ist der Basis-Takt, jedoch fährt der Intel auf 4.4GHz im Boost Takt. Ohne OC oder ähnliches also native 4.4GHz.

    Das bedeutet, dass der Radiator Sowohl oben 2 Lüfter hat die rausziehen und unten 2 Lüfter hat die Luft reinpressen.
    Das erhöht deutlich den Luftdurchsatz und damit auch die Kühlung.

    Was den Tower angeht, solltest du dir gleich andere Lüfter suchen. Die mitgeliferten sind immer hübsch anzusehen, sind aber recht laut und äusserst schwach auf der Brust.

    Ich als beispiel habe Corsair AF140 Quiet verbaut mit 114.58m³/h durchsatz und einem druck von 1.1mmH₂O
    Die sind sauleise und schaufeln viel Volumen in den Rechner. Im gegensatz zu den SP120 die viel mehr statischen druck ausüben, was für Kühler gut ist.(Luftdruck: 3.1mmH₂O)

    Wegen dem Airflow, wirst du mit 4 Lüftern in der seite reinblasen müssen. Abzug wäre schlecht für die GraKa's. Musst eben den hinteren rausfördern lassen, und vorne auch raus. Ausser du setzt noch welche in den Deckel rein.
     
    DerHawky gefällt das.
  13. Starter
    Starter
    Voodoo

    Voodoo Bereich: ArmA III
    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    345
    Vorname:
    Lukas
    Und diese 4.4GHz erreiche ich auch, ohne irgendwas zu machen?

    Ich bin gerade ein wenig verwirrt, da in der Beschreibung drin steht, dass vorne und oben ein Lüfter drin ist, auf den Präsentationsbildern aber auch hinten einer drin ist. D.h. die sollte ich auch durch externe ersetzen? :)

    Ich hab ja dann noch den Oberen, der kann ja dann auch rausfördern. Im Endeffekt würde ich dann nach Hinten und Oben rausfördern. der Obere ist auch 230mm im Durchmesser. Glaubst du das reicht dann? :)
     
  14. DerHawky

    Member Stream-Team

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    15
    Vorname:
    Dominik
    Sobald er last erreicht taktet er sich bei Bedarf automatisch auf 4,4Ghz sobald der Turbo Boost Aktiv ist.
     
  15. Starter
    Starter
    Voodoo

    Voodoo Bereich: ArmA III
    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    345
    Vorname:
    Lukas
    Und wie aktiviert man besagten Turbo Boost? XD
     
  16. DerHawky

    Member Stream-Team

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    15
    Vorname:
    Dominik
  17. LastSign

    LastSign Vorstandsvorsitzender | Global-Mod | Grafiker
    Vereinsvorstand

    Registriert seit:
    26. August 2013
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    415
    Vorname:
    oLi
    Ist automatisch an XD Du musst gar nix machen
     
    Voodoo und DerHawky gefällt das.
  18. Starter
    Starter
    Voodoo

    Voodoo Bereich: ArmA III
    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    345
    Vorname:
    Lukas
    Noch besser :D
     
  19. Starter
    Starter
    Voodoo

    Voodoo Bereich: ArmA III
    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    345
    Vorname:
    Lukas
    Mir ist gestern ein Problem aufgefallen Oo und zwar kann in mein Gehäuse nur ein CPU-Kühler mit einer maximalen Höhe von 155mm eingebaut werden. Somit fällt der Dark Rock 3 Pro leider weg. Als Ersatz hatte ich den Dark Rock TF gefunden. Natürlich ist der Dark Rock TF nicht in allen Punkten gleich auf, z.B. hat er 2m³ weniger Volumenstrom, eine niedrigere maximale Drehzahl von 1400 U/min und eine niedrigere Kühlleistung von 220W anstatt den 250W des 3 Pro. Ausreichen sollte er aber trotzdem, hoffe ich? Ansonsten stehe ich nämlich wirklich vor einem Problem XDD
     
  20. Starter
    Starter
    Voodoo

    Voodoo Bereich: ArmA III
    Member Vereinsmitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    345
    Vorname:
    Lukas
    Kann geschlossen werden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kühler übertakten geeignetForumDatum
ERLEDIGT CPU übertaktenHardware26. Juni 2016

Diese Seite empfehlen

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit deinem Klick auf OK stimmst du der Nutzung von Cookies zu, andernfalls ist die Funktionalität unserer Seite eingeschränkt.