Arma 3 | Bohemia Interactive enthült Zukunft von ArmA

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von Voodoo, 29. Oktober 2016.

  1. Voodoo

    Member VereinsmitgliedInaktiv

    Registriert seit:
    27. Juli 2013
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    368
    Vorname:
    Lukas
    Nach dem Release von Apex, dem bisher umfangreichsten DLC für ArmA III, Mitte des Jahres, veröffentlichte Bohemia Interactive nun die Zukunftspläne für ArmA III und diese wird bleihaltig.




    Mit ArmA III Apex setzte Bohemia Interactive wohl den größten Meilenstein in der ArmA III - Geschichte seit dem Release 2013. Doch jetzt ist es an der Zeit das bereits vorhandene System weiter
    zu entwickeln und den digitalen Soldaten neue Ausrüstung zu Stellen. Die Devise "Survive, Adapt, Win" wird somit durch "Vision, Goals, Platform Development and Future Plans" ersetzt. ArmA III befindet
    sich auf dem Vormarsch.

    | VISION
    Der Infanterist ist nicht nur auf den echten Schlachtfeldern das Rückrat der Armee sondern auch in ArmA III das mit Abstand wichtigste Element. Bohemia Interactive erklärt die Funktionalität des Infanteristen für beinahe
    ausgeschöpft, was mitunter ein Verdienst der großartigen ArmA III - Community ist, und möchte sich im weiteren Verlauf der ArmA-Entwicklung auf das Thema "Kombinierte Waffen" spezialisieren. Dabei
    soll es sich nicht nur um neue Inhalte, sondern auch um neue Features handeln. Sicher ist jedoch, dass der Fuhrpark Nachwuchs bekommen wird. In diesem Zuge möchte Bohemia Interactive neuen potenziellen Spielern ArmA III schmackhaft machen und gleichzeitig den Simulatoraspekt verbessern.
    Darüber hinaus soll es auch die nächsten Jahre weiterhin kostenfreie Updates für alle Spieler und zwischen 2017 und 2018 teils kostenpflichtige DLCs geben.

    | GOALS
    DLCs werden kommen... Und das nicht zu knapp. Begonnen mit dem Jets DLC, dass bereits seit Mitte 2016 in Arbeit ist und im 1. Drittel 2017 erscheinen soll, erweitert Bohemia Interactive den Luftkampf um ein verbessertes Radarsystem, neue spielbare Einheiten und verbessert die Gefahrenerkennung. Das Jets DLC wird mit einem kostenfreien Platform-Update kommen. Weitere Informationen zu dem Jets DLC sind bis jetzt noch nicht bekannt.
    Mit der Eröffnung des Bohemia Interactive-Außenposten in Amsterdam steht für die niederländischen Entwicklereinheiten bereits das erste Projekt an. Über Projekt "Orange" DLC ist bis jetzt noch nichts bekannt, jedoch lassen Ankündigungen aus dem Bohemia Interactive-HQ zu Hoffen wagen. So ist sowohl die Rede von einer einmaligen, neuen und interessanten Perspektive auf die ArmA-Schlachtfelder, als auch von neuen innovativen Features, die ArmA III nochmals verbessern sollen.
    Am 22.06.2017 feiert die ArmA-Serie ihren 16. Geburtstag und den soll die Community ebenfalls feiern können und zwar mit einem Gratis-DLC. Malden kehrt zurück und wird wieder Schauplatz heftiger Gefechte werden. ArmA-Veteranen werden sich freuen wieder auf gute alte Erinnerungen zu Stoßen und das Frischfleisch wird eine Menge zum Entdecken haben. Malden 2035 steht bereits 2017 vor der Tür.
    Im weiteren Verlauf des Jahres soll das TAC-OPS-DLC veröffentlicht werden. Dieses soll neue Inhalte auf Basis taktischer Operationen für die Community bereit halten und Bohemia Interactive nach alles was möglich ist aus der ArmA III - Sandbox holen. Werden wir hier ArmA III.V erleben?
    Zum Abschluss des Jahres 2017 haben sich die Entwickler etwas besonderes überlegt. Eine komplette Überholung des Gameplay-Aspekts "Gepanzerte Kriegsführung". Das Tanks DLC geht einher mit neuen spielbaren Inhalten und einem Platform-Update.
    Darüber hinaus soll das Tanks DLC für Käufer weitere Features bereit halten, die nur mit dem Erwerb erhältlich sind. Ist hier ein neuer Panzersimulator in der Mache? Es bleibt abzuwarten, aber es hört sich vielversprechend an.

    | PLATFORM
    Mit den nächsten Updates möchte Bohemia Interactive der Community in die Hände spielen. Neben mehreren Bug-Fixes sollen auch die "ArmA III Tools" verbessert werden um den Community-Content-Creatorn das Leben zu erleichtern. Desweiteren soll Tanoa die ein oder andere Überarbeitung erhalten. Ein weiterer Punkt ist der Community-Service der von Bohemia Interactive gestellt wird. Dieser wird auch das kommende Jahr bestehen bleiben und weiter verbessert werden. Das Augenmerk hierbei liegt bei "ArmA III Units".

    | FUTURE PLANS
    Nachdem die Zukunftspläne für ArmA III fest und in der Umsetzung sind, arbeitet bereits ein Teil von Bohemia Interactive an der neuen Engine "Enfusion". Die Entwickler hoffen, dass ihre Roadmap den Wünschen
    der Community entspricht und die gemeinsamen Ziele von Innovation und Entwicklung vereint.

    a3_post_launch_development_roadmap.
    Viele Themen sind noch offen, genaue Inhalte noch nicht bekannt, jedoch ist jetzt schon klar, dass Bohemia Interactive sich Gedanken um die Zukunft von ArmA gemacht hat. Als leibhaftiger ArmA-Spieler hoffe ich, dass die Roadmap Erfolg haben wird und wer weiß, vielleicht wird mit "Enfusion" ein 4.Teil der Reihe enstehen...

    Quelle: Arma3.com

    Folge Tactical Riot Gaming auch auf:​
    FacebookTwitterYoutbeTwitch
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
    #1 Voodoo, 29. Oktober 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Oktober 2016
    TRGul4sch, DerHawky, LastSign und 2 anderen gefällt das.

Kommentare

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von Voodoo, 29. Oktober 2016.

    1. Shorty
      Shorty
      Ach, freu ich mich schon auf das Jets DLC und damit hoffentlich einmal ein realistisches Flugmodell für Flugzeuge (ACE hat's versucht ist aber leider jämmerlichst gescheitert).
      Da wir in ArmA 3 ja eigentlich 15-20 Jahre in der Zukunft sind, fände ich auch mal so sachen wie Wingsuits, oder vielleicht sogar Jetpacks sehr interessant. Und dass die Drohnen immer noch Propellerbetrieben sind ist meiner Meinung nach auch ein wenig "outdated".
      Mit einem Plattformupdate wird sicherlich technisch mehr möglich sein, seien es Mapgröße, Fahrzeugmodelle, oder die Möglichkeit Maps zu erstellen, bei denen man auch Unterirdisch arbeiten kann.
      DerHawky und Bobo gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Mit deinem Klick auf OK stimmst du der Nutzung von Cookies zu, andernfalls ist die Funktionalität unserer Seite eingeschränkt.